Beratung und Hilfe bei:

  • Lese-Rechtschreibschwäche
  • Rechenschwäche
  • Auditiven Problemen
  • Konzentrationsstörungen
  • Motorischen Problemen

  • Motorik
  • Allgemeine Ungeschicktheit
  • Verkrampfte Schreibhaltung
  • Undeutliches Schriftbild
  • Langsames Schreiben
  • Gesprochene Sprache
  • Verwaschene Artikulation
  • Stockendes Sprechen
  • Wortschatzarmut
  • Wortfindungsstörungen
  • Häufige Bildung von  grammatikalisch bzw. syntaktisch inkorrekten Ausdrücken

„Typische“ Probleme von Legasthenikern:

Rechtschreibung

  • Häufige Fehler beim Abschreiben
  • Zahlreiche Fehler bei Diktaten und Aufsätzen
  • Verwechslung visuell ähnlicher Buchstaben (z.B. „dlau“ statt „blau“
  • Verwechslung von Buchstaben, die ähnliche Laute repräsentieren (z.B. „krün“ statt „grün“)
  • Auslassung von Buchstaben, so dass sich die Klanggestalt des Wortes ändert (z.B. „Apfe“ statt „Apfel“)
  • Auslassung von ganzen Wörtern und längeren Wortteilen (z.B. „Fernseh“ statt „Fernsehzeitung“)
  • Vertauschen der Buchstabenreihenfolge (z.B. „Fabirk“ statt Fabrik“)
  • Häufige Fehler aufgrund der Nichtbeachtung bestimmter Rechtschreibregeln (z.B. „Bager“ statt „Bagger“)
  • Schreibhemmung


Lesen

  • Häufige Fehler beim lauten Lesen
  • Zahlreiche Selbstkorrekturen
  • Langsames bzw. mühsames Erlesen von Wörtern
  • Silbenweises Lesen von Wörtern
  • Wortweises Lesen von Sätzen und Texten
  • Probleme bei der Verschmelzung von Einzellauten zu Lautfolgen
  • Probleme bei der Sinnentnahme


Verhaltensauffälligkeiten

  • Reduziertes Selbstwertgefühl
  • Schulangst
  • Aggressivität
  • Clownerie


Merkfähigkeit

  • Geringe auditive Merkfähigkeit (z.B. beim Vokabellernen)
  • Geringe visuelle Merkfähigkeit (z.B. beim Einprägen von neuen Wortbildern)


Mathematik

  • Schwierigkeiten beim Umgang mit Zahlen
  • Rechnungen werden auswendig gelernt, aber nicht verstanden

„Talente“ von Legasthenikern:

  • Legastheniker benutzen die Fähigkeit des Gehirns, Sinneswahrnehmungen  zu verändern und zu erzeugen.
  • Legastheniker nehmen ihre Umgebung sehr bewusst wahr.
  • Ihre Wissbegier ist überdurchschnittlich.
  • Legastheniker denken vorwiegend in Bildern, nicht in Worten.
  • Legastheniker besitzen Scharfblick und starke Intuition.
  • Ihre sinnliche Wahrnehmung und ihr Denken sind vielschichtig.
  • Legastheniker erleben Gedachtes als real.
  • Legastheniker verfügen über eine lebhafte Phantasie.